Louis Gauchat an Hugo Schuchardt (02-03594)

von Louis Gauchat

an Hugo Schuchardt

Bern

17. 09. 1904

language Deutsch

Schlagwörter: Spinnrad Dialektelanguage Ido Schuchardt, Hugo (1905)

Zitiervorschlag: Louis Gauchat an Hugo Schuchardt (02-03594). Bern, 17. 09. 1904. Hrsg. von Frank-Rutger Hausmann (2016). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.4727, abgerufen am 01. 02. 2023. Handle: hdl.handle.net/ 11471/518.10.1.4727.


|1||2|

Bern, 17 Sept 04

Sehr geehrter Herr Kollege,

Ihre Anfrage betreffs Handspindel1 setzt mich in Verlegenheit. Soviel ich weiss, ist die betreffende in der Westschweiz höchstens im Museum zu finden, seit langem nirgends mehr in Gebrauch. Wenigstens finde ich in den Antworten unserer Korrespondenten, auch aus dem Wallis keine Andeutung darüber. Man unterscheidet überall ein grösseres und kleineres Spinnrad, das erste heisst bɘrgo, burgo, buɘrg, brǫg, etc., das zweite folēta, fɔlat‘ etc. = filette. Im äussersten Westen (Vallée de Joux) tritt noch folę masc. und düvę = fr. rouet auf. Vielleicht bezeichnete bourgo, etc. ursprgl. die Handspindel, ich weiss das Wort nicht zu deuten.

maffi aus malefectus befriedigt mich selber wenig, da male sonst mọ oder wird. Das Wort heisst auch fatigué, fem. mafito. An überkommenes afr. maufé glaube ich auch nicht recht, da e = i nur im Walliser Patois sich findet und das Wort weiter verbreitet ist. mau = wäre auch da auffällig.2

Vielleicht diene ich Ihnen ein anderes Mal mit meinen Materialien besser. Sie sind einstweilen nicht alphabetisch, sondern nach Begriffsgruppen geordnet.

Mit den besten Grüssen Ihres erg.
L. Gauchat


1 Schuchardt fragte vermutlich wegen seiner Ausführungen in der Mussafia-Festschrift. Vgl. auch Lfd.Nr. 04-03596.

2 In welchen Zusammenhang diese Nachfrage Schuchardts gehört, konnte nicht geklärt werden.

Faksimiles: Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen, Creative commons CC BY-NC https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/ (Sig. 03594)