Ferdinand Blumentritt an Hugo Schuchardt (053-01090)

von Ferdinand Blumentritt

an Hugo Schuchardt

Leitmeritz

28. 10. 1883

language Deutsch

Schlagwörter: Archiv des Franziskanerklosters in Manila Biographischeslanguage Spanischbasierte Kreolsprache (Philippinen)language Tagaloglanguage Klassisches Lateinlanguage Griechischlanguage Hebräischlanguage Chinesisch (Mandarin) Oyanguren de Santa Inés, Melchor Oyanguren, Melchior de (1742) Middleton, Thomas C. (1900) Fernández Rodríguez, Mauro (2010)

Zitiervorschlag: Ferdinand Blumentritt an Hugo Schuchardt (053-01090). Leitmeritz, 28. 10. 1883. Hrsg. von Veronika Mattes (2013). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.448, abgerufen am 31. 01. 2023. Handle: hdl.handle.net/ 11471/518.10.1.448.

Printedition: Mattes, Veronika (2010): "Sa Profesor Schuchardt munting alay ni F. Blumentritt": Die Briefe Ferdinand Blumentritts an Hugo Schuchardt. In: Grazer Linguistische Studien. Bd. 74., S. 63-237.


|1|

Leitmeritz 28/10 83

V.F.

Im Archiv des Franciscaner-Klosters v. Manila liegt das Mspt.

Diccionario trilingue, Tagalog-Castellano- Cantabre1 por P. Fr.Melchior de Oyanguren2.

Oyanguren ist der Autor von: Tagalismo elucidado, y alusion que tiene con las lenguas chinica, hebrea y griega. Mejico 1742.3 ---------

Von einem Gymnasiallehramtscandidaten (ein kurzer Titel!) namens Richter werden Sie (hoffentlich bald) einige bohemica erhalten. Ihnen geht es hoffentlich gut, ich selbst bin jeden Augenblick bereit 101 bez. 24 Kanonenschüsse4 abfeuern zu lassen.

B.s.m.
F. Blumentritt

|2|

1 Eigentlich: Cántabro. Dieses Manuskript wurde nicht ediert.

2 Melchor Oyanguren de santa Inés (1688-1747), spanischer Franziskanermönch und Sprachwissenschaftler, 1717 und 1723 auf den Philippinen.

3 Oyanguren (1742). Diese Arbeit ist ein wissenschaftlicher Vergleich des Tagalog mit klassischem Latein, Griechisch, Hebräisch und Mandarin Chinesisch. Das Buch war für die Missionare als Vorbereitung zur Feldforschung in Luzon konzipiert (s. Middleton 1900: 19).

4 Blumentritt spielt offensichtlich auf die bevorstehende Geburt seines dritten Kindes an (am 1. Dezember 1883 wurde sein Sohn Konrad geboren; s. auch Pardo de Taveras Brief (Nr. 8559) an Schuchardt vom 13.12.1883; Fernández 2010, dieser Band). Mit 101 Kanonenschüssen wurde häufig die Geburt eines männlichen Nachfolgers in Königshäusern angezeigt. 24 ist eine übliche Anzahl für Salutschüsse bei der Geburt einer königlichen Tochter.

Faksimiles: Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen, Creative commons CC BY-NC https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/ (Sig. 01090)