Keltische Götternamen in den Inschriften der römischen Provinz Germania Inferior

« zurück zur KategorieTEI

Matronae Gavadiae

CF-GeI-271

MAT̂RON
IS GÂV̂ADI
ABVS FRI
AN̂NIVS
5 [---]ARAN̂N
[---]IENV[---]
Matron-
is Gavadi-
abus Fri-
annius
5 [---]arann
[---]ienu[---]
CivitasCCAA
Apparatus criticusZ. 5: vorgeschlagene mögliche Ergänzung des Namens in dieser und der folgenden Zeile auf Farannaienus – Riese
Übersetzung Deutsch

Für die Matronae Gavadiae!
Friannius …arann …ienu

Übersetzung Englisch

To the Matronae Gavadiae!
Friannius …arann …ienu

Autopsienon vidimus
Lesung gründet auf: CIL
Editionen und LesungenCIL XIII 8536
Riese 1914, Nr.3144
Elektronische RessourcenEDCS-11100630 (Epigraphik-Datenbank Clauss/Slaby)
www.trismegistos.org/text/415551 (Trismegistos)
Fundort modern Mönchengladbach
FundstelleUmstände: bei der Restaurierung der Münsterkirche an der Wand des Kreuzganges, der nördlich an die Kirche anschloss und der bei der Restaurierung abgebrochen wurde (Kamp 1866b, 139)
Fundjahr1865
Verwahrungverschollen
InschriftträgerWeihealtar
Material Sandstein
Archäologische Klassifikation Abschrift
Beschreibung Objekt

Es dürfte sich hierbei um einen Weihealtar handeln, jedoch ist der Stein verschollen. Da auch in der Literatur weitere Angaben fehlen, ist eine Beschreibung nicht möglich.

Zustand Objekt unklar
Ikonografiekeine Beschreibung möglich
Zustand Inschriftfeld größere Fehlstellen
Inschrift

Der Inschriftentext ist nach inhaltlichen Kriterien vermutlich zu großen Teilen überliefert.
Ligaturen, s. Majuskeltext.

Datierung150–300
Notabilia Varia

v.2/3: ”Gavadiabus” pro ”Gavadiis”

Kommentar Götternamen

Gavadiae: keltisch (Delamarre 2007, 102); anders: germanisch (Neumann 1987, 119); die Bedeutung des Namens ist bislang unklar (Spickermann 1994, 346)

Belegsituation:
Matronae Gavadiae: (incl. ev. Varianten):
- Germania Inferior: Das theonymische Formular ist 5x gesichert bezeugt.
- Außerhalb der Germania Inferior: -

Kommentar allgemein

Friannius: einheimische Bildung mit möglicherweise germanischer Basis (Kakoschke 2006, GN 507)

ZitiervorschlagCF-GeI-271, hdl.handle.net/11471/504.50.271
LizenzCreative Commons BY-NC 4.0

Bild 1: CIL XIII 8536, CC BY-NC