Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 91

Inschrift:
Transkription:
1Noreiae
2Aug(ustae) sacr(um)
3Q(uintus) Fabius
4Modestus
5domo Roma
6: I überstrichen.6dec(urio) al(ae) I Aug(ustae)
7Thracum
8phialam (hedera)
9: Am Ende 3 mal 1-Uncia-Zeichen und 3 unciae = 1 quadrans.9argent(eam) p(ondo) II (quadrantem)
10embl(ema) Noreiae
11aurea
12uncias (hedera) duas
13d(onum) (hedera) d(edit).
Übersetzung:Der erhabenen Noreia geweiht! Quintus Fabius Modestus aus Rom gebürtig, Dekurio der 1. Reiterschwadron, bestehend aus Thrakern, (mit dem Beinamen) Augusta, hat eine silberne Schale im Gewicht von zwei Pfund und drei Unzen sowie ein goldenes Abbild der Noreia im Gewicht von zwei Unzen (der Göttin) zum Geschenk gemacht.
Kommentar:Die ala I Augusta Thracum gehörte zunächst zur in Rätien stationierten Armee, wurde aber in traianisch/hadrianischer Zeit an den norischen Donaulimes verlegt. Sie bezog dort ab etwa 140/144 n. Chr. das Kastell von Traismauer (Augustiana). Daraus erklärt sich auch der hier bezeugte Beiname Augusta
Sprache:Latein
Gattung:Weihinschrift
Beschreibung:Altar aus Marmor vollständig erhalten mit einem Pinienzapfen auf der rechteckigen Bekrönung mit Pseudoakroteren. An der Spitze des Pinienzapfens eine Öffnung für die nicht mehr vorhandene Silberschale, die in der Inschrift erwähnt ist.
Maße:Höhe: 123 cm
Breite: 24 cm
Tiefe: 17 cm
Zeilenhöhe:Zeile 1: 3 cm, Zeile 2–3: 2,7 cm, Zeile 4–6: 2,5 cm, Zeile 7–9: 1,7 cm, Zeile 11–12: 2 cm, Zeile 13: 3 cm
Datierung:2. Jh.n.Chr.: Mitte 2. Jhd.
Herkunftsort:Gemeinde Liebenfels
Fundort (modern):HohensteinDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames., Gemeinde Liebenfels
Geschichte:1849 gefunden.
Aufbewahrungsort:Klagenfurt, Landesmuseum Rudolfinum, Lapidarium vor dem Landhaus, Inv.Nr. 97
Konkordanzen:CIL 03, 04806
CSIR-OE -02-05, 00633
ILLPRON 00150
D 04863
AEA 1999/00, +00094
AEA 2007, +00016
AEA 2007, +00060
AE 2000, 01147
EDH 47886
UBI ERAT LUPA 4652
Literatur:Piccottini, Römersteinsammlung 47-49 Nr. 19.
Glaser, in: Festschrift für J. Borchhardt II, 1996, 275-281.
Igl - Weber, in: Festschrift für G. Piccottini (2001), 263-269.
Sasel-Kos, Pre-roman divinities 35f.
Scherrer, in: Hainzmann, Götterverehrung, 2007, 231, Kat. Nr. 4.
Leitner (Hrsg.), Götterwelten (2007), 176 Kat. Nr.88.
R. Risy, RÖ 31, 2008, 102-103 Nr. 9.
Abklatsche:
EPSG_91A
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:gut erhalten
Farbe:weiß
EPSG_91B
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:gut erhalten
Farbe:hellbraun
EPSG_91C
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:gut erhalten
Farbe:hellbraun
Anmerkungen:Bild 1: Buchstaben mit rosa Farbe nachgezogen.
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.91
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.877