Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 909

Inschrift:
Transkription:
Col. I
1- - - - - -
2[- - -] f(-)
3[- - -] Q(uinti) f(ilius?)
4[- - -Claud?]ia p(ia) f(idelis)
5[- - -] a d(-)
6- - - - - -
Col. II
7- - - - - -
8aedem e[t]
9signa de
10sua pecu-
11nia [fecit]
12vo[tum?- - -]
13- - - - - -?
Übersetzung:....den Tempel und das Kultbild mit eigenen Mitteln (errichten lassen) nach einem Gelübde?
Kommentar:Die Zeile 1 gehört wohl zu einer anderen Inschrift.
Kubitschek meinte, dass die Weihung an die Magna Mater gerichtet war, aber die Gründe dafür sind unklar.
Sprache:Latein
Gattung:Bauinschrift
Datierung:unsicher
Herkunftsort:Salona
Fundort (historisch):SalonaDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in Pleiades.
Fundort (modern):SolinDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames.
Geschichte:1880 beim Theater
Aufbewahrungsort:Solin?, Archäologisches Museum?, Inv.Nr. 485?
Konkordanzen:CIL 03, 08818 (p 2326)
EDH 51918
Literatur:S. Frankfurter, AEM 8, 1884, 112 Nr. 34.
Abklatsche:
EPSG_909A
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:gut erhalten
Farbe:grau
EPSG_909B
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:leicht beschädigt
Farbe:hellbraun
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.909
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.876