Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 897

Inschrift:
Transkription:
1Sex(tus) Baebius
2Pudens v(ivus) f(ecit)
3sibi et
4´Iulia´e Féstae
5con(iugi) ann(orum) XXV et
6: V klein in das C hineingeschrieben.6Iúliae Verécun^dae
7matri.
Übersetzung:Sextus Baebius Pudens hat es zu Lebzeiten für sich und seine Frau Julia Festa, die mit 25 Jahren verstarb und für die Mutter Julia Verecunda gemacht.
Sprache:Latein
Gattung:Grabinschrift
Beschreibung:Grabaltar aus Marmor mit Dekorfries rund um das Inschriftenfeld. Auf den Nebenseiten je eine Dienerin auf einem Podest, einmal mit einer Kanne und rechts mit einer Schmuckkasette und einem Spiegel. Schwach vorgerissene Zeilen, Reste dunkler Farbe in den Buchstaben, die aber eher rezent sind.
Maße:Höhe: 86 cm
Breite: 110 cm
Tiefe: 52 cm
Zeilenhöhe:4-7 cm
Datierung:2. Jh.n.Chr.: Um 100.
Herkunftsort:Flavia Solva, Schloss Seggau
Fundort (historisch):Flavia SolvaDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in Pleiades.
Fundort (modern):LeibnitzDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames., Schloss Seggau
Aufbewahrungsort:Leibnitz, Schloss Seggau
Konkordanzen:CIL 03, 05353
ILLPRON 01403
RIS 00191
Schober 00322
AEA 2001/02, +00027
AEA 2004, +00021
AEA 2004, +00022
EDH 37902
UBI ERAT LUPA 1308
Literatur:Kremer, Grabbauten 251 Nr. 287.
Pochmarski - Hainzmann, Steine 55-56 Nr. 47.
Abklatsche:
EPSG_897A
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:gut erhalten
Farbe:weiß
EPSG_897B
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:leicht beschädigt
Farbe:weiß
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.897
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.862