Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 873

Inschrift:
Transkription:
1-5: Sehr gleichmäßige Schrift.1C(aio) Tertinio Sta-
2tuto aedilic(io)
3Catron^ia Seve{r}ra
4marito optimo
5viva fec(it) e^t sibi.
Übersetzung:Dem Gaius Tertinius Statutus, dem ehemaligen Aedilen, hat Catronia Severa zu Lebzeiten für den besten Ehemann und für sich (das Grabmal errichtet).
Kommentar:Bei dem Ehepaar handelt es sich um Einheimische, die der romanisierten Oberschicht angehörten, deren keltisches Erbe aber noch in den Namen spürbar ist.
Sprache:Latein
Gattung:Grabinschrift
Beschreibung:Platte aus einem Grabbau aus Marmor mit zwei Reliefnischen links und rechts vom Inschriftenfeld. Links eine Dienerfigur in kurzer Tunica und Schreibutensilien (librarius) und rechts eine Dienerin mit Spiegel und mappa.
Maße:Höhe: 60 cm
Breite: 180 cm
Tiefe: 14 cm
Datierung:1.-2. Jh.n.Chr.: 90 - 160 lupa
Herkunftsort:Virunum
Fundort (historisch):VirunumDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in Pleiades.
Fundort (modern):ZollfeldDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames.
Geschichte:Beim Schloss Tanzenberg seid 1818 bekannt.
Aufbewahrungsort:Klagenfurt, Landesmuseum Rudolfinum, Inv.Nr. 25
Konkordanzen:CIL 03, 04867
CSIR-OE -02-03, 00190
CSIR-OE -02-03, 00269
ILLPRON 00569
AEA 2005, +00005
EDH 57386
UBI ERAT LUPA 915
Literatur:Piccottini, Römersteinsammlung 86-87 Nr. 40.
Wedenig, Administration 266-267 Nt. V 17.
Abklatsch:
EPSG_873
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:gut erhalten
Farbe:weiß
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.873
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.837