Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 855

Inschrift:
Transkription:
1-8: A mit gebrochener Querhaste.1Victorinus Fiuligina (!)
2sua Verissima annos
3VIIII et mensis X
4posita est Verissima
5: S seitenverkehrt.5Verissimus cum
6filios suos
7: RI gekürzt durch kurze Schräghaste wiedergegeben.7vixsit Verissima
8: zweites X wie Kreuz geschrieben.8ann(o)s XXII m(enses) IV.
Übersetzung:Victorinus aus Fulginia hat es seiner Verissima, die 9 Jahre und 10 Monate lebte (aufgestellt). Begraben ist Verissima, Verissimus mit seinen Söhnen, Verissima lebte 22 Jahre, 4 Monate.
Kommentar:Fiuligina ist wahrscheinlich mit der umbrischen Stadt Fulginia gleichzusetzen.
Sprache:Latein
Gattung:Grabinschrift
Beschreibung:Marmorplatte unten gebrochen. Unter der Inschrift Ritzzeichnungen eines Christogramms, darunter ein Krug zwischen Tauben und rechts ein Palmzweig, der in einem Dreizack endet.
Maße:Höhe: 52 cm
Breite: 56 cm
Tiefe: 4 cm
Datierung:5. Jh.n.Chr.
Herkunftsort:Aquileia
Fundort (historisch):AquileiaDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in Pleiades.
Fundort (modern):AquileiaDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames.
Geschichte:1886/87 in Monastero gefunden.
Aufbewahrungsort:Aquileia, Museo christiano, Inv.Nr. 1670
Konkordanzen:InscrAqu -03, 03244
Literatur:Maionica, MZK 17, 1891, 43 Nr. 150.
Abklatsch:
EPSG_855
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:gut erhalten
Farbe:hellbraun
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.855
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.820