Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 842

Inschrift:
Transkription:
1L(ocus) m(onumenti)
2in fr(onte) p(edes) CXLV
3in a(gro) p(edes) CX
4cult(orum) Fort(is) Fo(rtunae).
Übersetzung:Der Grabplatz des Kultvereins der Schicksalsgöttin Fortuna misst 145 Fuß an der Stirnseite, 110 Fuß in die Tiefe.
Kommentar:Die Gemeinschaft des Kultvereines hat gleichzeitig als Begräbnisverein fungiert, d.h. die Mitglieder haben gemeinsam für ihre Grabstelle bezahlt.
Sprache:Latein
Gattung:Grabinschrift
Beschreibung:Grenzstein aus Kalkstein oben abgerundet.
Maße:Höhe: 64 cm
Breite: 32 cm
Tiefe: 13 cm
Datierung:2. Jh.n.Chr.
Herkunftsort:Aquileia
Fundort (historisch):AquileiaDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in Pleiades.
Fundort (modern):AquileiaDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames.
Geschichte:1893 bei der Casa Bianca gefunden.
Aufbewahrungsort:Aquileia, Museo Archeologico, lapidario, Inv.Nr. 363
Konkordanzen:InscrAqu -01, 00684
IEAquil 00271
UBI ERAT LUPA 14070
Abklatsch:
EPSG_842
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:gut erhalten
Farbe:hellbraun
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.842
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.806