Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 771

Inschrift:
Transkription:
1-13: Zahlen sind alle überstrichen.1Imp(eratori) Caesari
2divi Nervae [f(ilio)]
3Nervae Traia[n]o
4Aug(usto) Ge[r]manico
5Dacico pontifici
6maximo tribunic(ia)
7pot(estate) VII imp(eratori) IIII co(n)s(uli) V p(atri) p(atriae)
8tribus XXXV
9quod liberalitate
10Optimi principis
11commoda earum etiam
12locorum adiectione
13ampliata sint.
Übersetzung:Dem Imperator Caesar Nerva Trajanus Augustus Germanicus Dacicus, Sohn des verewigten Nerva, oberster Priester, (im Besitz) der tribunizischen Gewalt zum siebenten Mal (103 n. Chr.), zum „Imperator“ ausgerufen viermal, Konsul fünfmal, Vater des Vaterlandes. D(as stifteten) die fünfunddreißig tribus (politischen Bezirke), weil durch die Freigiebigkeit des besten Herrschers ihre Bequemlichkeit auch durch die Hinzufügung weiterer Räumlichkeiten vergrößert wurde.
Sprache:Latein
Gattung:Ehreninschrift
Beschreibung:Marmorsockel mit profilgerahmtem Inschriftenfeld.
Maße:Höhe: 100 cm
Breite: 81 cm
Zeilenhöhe:4-7,5 cm
Datierung:2. Jh.n.Chr.: Kaisertitulatur
Herkunftsort:Rom
Fundort (historisch):RomDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in Pleiades.
Fundort (modern):RomDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames.
Geschichte:Beim Circus Maximus gefunden.
Aufbewahrungsort:Rom, Museo Capitolino, Inv.Nr. NCE 2526
Konkordanzen:CIL 06, 00955 (p 3070, 3777, 4309)
D 00286
AE 1952, +00077
Literatur:Supp. It. Imagines Nr. 185.
Abklatsch:
EPSG_771
Aufbewahrung:gerahmt
Zustand:stark beschädigt
Farbe:braun
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.771
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.728