Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 77-2, EPSG 619

Inschrift:
Transkription:
1Titiae Tib(erii)
2: XX in das C hineingeschrieben.2Cotuconi an(norum) CX^X
3et Iuliae L(uci) fil(iae) Myrina^e
4an(norum) XXX.
Übersetzung:Der Titia Cotuco, Tochter des Tiberius, verstorben im Alter von 120 (!) Jahren, und der Iulia Myrina, Tochter des Lucius, verstorben mit 30 Jahren.
Kommentar:Bemerkenswert ist die Altersangabe, die wohl zeigen soll, dass die Verstorbene das Höchstalter erreicht hat. In welchem Verhältnis die vergleichsweise früh verstorbene Iulia Myrina, mit einem griechischen cognomen, zur Frau mit dem keltischen cognomen stand, ist unklar.
Sprache:Latein
Gattung:Grabinschrift
Beschreibung:Marmorplatte mit profilgerahmtem Inschriftenfeld.
Maße:Höhe: 72 cm
Breite: 91 cm
Tiefe: 15 cm
Zeilenhöhe:Zeile 1: 7,5 cm, Zeile 2: 6,5 cm, Zeile 3: 5,5 cm, Zeile 4: 4 cm
Datierung:1. Jh.n.Chr.
Fundort (modern):Kaindorf an der SulmDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames.
Geschichte:Im Schloss Grottenhof beim Abtragen des Schlosses entdeckt.
Aufbewahrungsort:Graz, Universalmuseum Joanneum, Depot, Inv.Nr. 178
Konkordanzen:CIL 03, 05389
ILLPRON 01231
RIS 00131
AEA 1979, +00004
AEA 2006, +00013
EDH 37955
UBI ERAT LUPA 1170
Literatur:Modrijan - Weber, Eggenberg 34 Nr. 178.
M. Sasel-Kos, Epigraphica et antichità 25, 2006, 193.
Abklatsche:
EPSG_77-2A
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:gut erhalten
Farbe:weiß
EPSG_77-2B
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:gut erhalten
Farbe:weiß
EPSG_619
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:gut erhalten
Farbe:braun
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.77-2
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.727