Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 646

Inschrift:
Transkription:
1L(ucius) Vibius L(uci) f(ilius)
2Pup(inia) Pollio
3Floria C(ai) l(iberta) Hilara
4uxor fieri iussit
5in f(ronte) p(edes) XX in ag(ro) p(edes)
6a via ad limitem.
Übersetzung:Lucius Vibius Pollio, Sohn des Lucius, aus der Tribus Pollia. Floria Hilara, Freigelassene des Gaius, die Frau hat befohlen es zu machen, es misst an der Frontseite 20 Fuß und in der Länge von der Straße bis zur hinteren Grenze.
Sprache:Latein
Gattung:Grabinschrift
Beschreibung:Grabstele aus Kalkstein in Form eines kleinen Hauses mit Giebeldach, Palmettenakroteren und einem Pinienzapfen an der Spitze. Im rechteckigen Bildffeld die Brustbilder des Ehepaares. Seitlich bilden rankengeschmückte Pilaster den Rahmen.
Maße:Höhe: 200 cm
Breite: 92 cm
Tiefe: 30 cm
Datierung:1. Jh.n.Chr.: Stil der Grabstele.
Herkunftsort:Tergeste
Fundort (historisch):TergesteDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in Pleiades.
Fundort (modern):TriestDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames.
Geschichte:1786 im Gebiet der Piazza Oberdan gefunden.
Aufbewahrungsort:Triest, Civico Museo di Storia ed Arte, Inv.Nr. 13618
Konkordanzen:CIL 05, 00643
InscrIt -10-04, 00168
UBI ERAT LUPA 16207
Literatur:Pflug, Römische Porträtstelen in Oberitalien 1989, 188 Nr. 81.
Abklatsch:
EPSG_646
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:gut erhalten
Farbe:grau
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.646
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.625