Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 538

Inschrift:
Transkription:
1Iunoni
2Dorcadis
3Iuliae Augustae l(ibertae)
4vernae Caprensis
5ornatricis
6Lycastus conlibertus
7rogator coniugi
8carissimae sibi.
Übersetzung:Der Iuno der (Tochter der Dorcas), der Freigelassenen der Iulia Augusta, der Sklavin auf Capri, der Zofe. Lycastus, der Mitfreigelassene, der Rogator, (hat) der teuersten Gattin und sich (diesen Stein gesetzt).
Kommentar:Die Verstorbene war eine Sklavin im kaiserlichen Haushalt auf Capri und ihr Mann hatte als rogator eine Funktion im selben Haushalt, die aber nicht näher bezeichnet werden kann.
Sprache:Latein
Gattung:Grabinschrift
Beschreibung:Grabplatte mit seitlich profiliertem Rahmen.
Datierung:1. Jh.n.Chr.: Wegen des kaiserlichen Haushaltes auf Capri.
Herkunftsort:Rom
Fundort (historisch):RomDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in Pleiades.
Fundort (modern):RomDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames.
Geschichte:1715 im Haus Ciampinis von Alessandro Albani entdeckt.
Aufbewahrungsort:Rom, Museo Kapitolino
Konkordanzen:CIL 06, 08958 (p 3463, 3891)
CIL 10, *01089,086
D 01784
IMCCatania 00405
Abklatsch:
EPSG_538
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:gut erhalten
Farbe:braun
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.538
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.514