Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 531

Inschrift:
Transkription:
1[C(aius) Al]bucius C(aii) f(ilius)
2[Fal(erna)] d(omo) Intimili
3[m(iles) co]ho(rtis) (!) VIII pr(aetoria) m(ilitavit) a(nnos)
4[ XVII] v(ixit) a(nnos) XXXV
5h(ic) s(itus) est.
Übersetzung:Gaius Albucius, Sohn des Gaius, aus der Tribus Falerna, zuhause in Album Intimilium, Soldat der cohors VIII praetoria, 17 Jahre im Dienst, lebte 35 Jahre. Hier liegt er (begraben).
Kommentar:Album Intimilium: Ligurische Stadt der regio IX (Plin. nat. hist. 3, 48), östlich des heutigen Ventimiglia.
Sprache:Latein
Gattung:Grabinschrift
Beschreibung:Grabstele, noch intakt gefunden, der linke Rand ist erst später abgebrochen.
Maße:Höhe: 110 cm
Breite: 36 cm
Tiefe: 14 cm
Zeilenhöhe:4-5 cm
Datierung:1. Jh.n.Chr.
Herkunftsort:Aquileia
Fundort (historisch):AquileiaDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in Pleiades.
Fundort (modern):AquileiaDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames.
Geschichte:Im Dorf Papariano entdeckt.
Aufbewahrungsort:Aquileia, Museo Archeologico?
Konkordanzen:CIL 05, 00886
InscrAqu -02, 02844
Abklatsch:
EPSG_531
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:gut erhalten
Farbe:grau
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.531
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.508