Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 502

Inschrift:
Transkription:
1: Gai statt Cai 1Daphino G(ai)
2Iuli(i) Vogitou-
3: IL mit verlängertem I.3ti^l(iberto) et Secun^dae
4uxori vivae
5et Asteri et Fron-
6toni vivo fili(i) v(ivi) f(ecerunt).
Übersetzung:Für Daphinus, Freigelassener des Gaius Iulius Vogitoutus und für seine noch lebende Frau Secunda und für Aster und für den noch lebenden Fronto haben es die Söhne zu Lebzeiten gemacht.
Sprache:Latein
Gattung:Grabinschrift
Beschreibung:Grabplatte aus Marmor mit profiliertem Inschriftenfeld.
Maße:Höhe: 52 cm
Breite: 59 cm
Zeilenhöhe:3-5 cm
Datierung:unsicher
Fundort (modern):TöltschachDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames.
Aufbewahrungsort:Zollfeld, Prunnerkreuz
Konkordanzen:CIL 03, 04908
ILLPRON 00636
AEA 1999/00, +00019
UBI ERAT LUPA 2612
Literatur:Jabornegg-Altenfels, Alterthümer 43-44 Nr. 70.
Raybould - Sims-Williams, Introduction and Supplement 106 Nr. 161.
Abklatsch:
EPSG_502
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:gut erhalten
Farbe:hellbraun
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.502
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.476