Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 448

Inschrift:
Transkription:
1D(is) M(anibus)
2Catilia
3Tryphena
4vix(it) ann(is) L
5Marcus Ca-
6tilius Ma-
7ximus fil(ius)
8et Iulius
9Atticus m^a^r(itus)
10b(ene) m(erenti) pos(uerunt).
Übersetzung:Den göttlichen Manen (geweiht)! Catilia Tryphena lebte 50 Jahre lang. Marcus Catilius Maximus, der Sohn, und Iulius Atticus, der Gatte, haben es für ihre Wohltaten aufgestellt.
Sprache:Latein
Gattung:Grabinschrift
Beschreibung:Grabstele mit zwei Porträts, die aber stark beschädigt sind. Das Inschriftenfeld wird von einem Rankenfries eingerahmt.
Datierung:2. Jh.n.Chr.
Herkunftsort:Domavium
Fundort (historisch):DomaviumDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in Pleiades.
Fundort (modern):GradinaDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames.
Geschichte:In der Nähe von Gradina, gegenüber von Sase am rechten Flußufer in einem antiken Gräberfeld.
Aufbewahrungsort:Verschollen?
Konkordanzen:CIL 03, 08362
CIL 03, 12722
EDH 55792
UBI ERAT LUPA 23378
Literatur:A. Domaszewski, AEM 8, 1884, 246.
W. Radimský, WMBH 1, 1893, 234 Fig. 7 (Zeichnung).
Abklatsch:
EPSG_448
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:leicht beschädigt
Farbe:rosa
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.448
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.418