Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 447

Inschrift:
Transkription:
1Aureliì
2Seuthiì
3- - - - - -
Übersetzung:(Der Grabaltar) des Aurelius Seuthius....
Kommentar:Für Seuthius gibt es keine weiteren Belege, dürfte aber thrakischen Ursprungs sein.
Sprache:Latein
Gattung:Grabinschrift
Beschreibung:Grabaltar aus Tuff unten abgebrochen, stark beschädigte Oberfläche. Das Inschriftenfeld ist oben bogenförmig von dreifachen Leisten begrenzt, darüber Blattdekor in den Zwickeln.
Maße:Höhe: 36,5 cm
Breite: 39 cm
Tiefe: 22,5 cm
Zeilenhöhe:Zeile 1: 2,5 cm, Zeile 2: 2 cm
Datierung:3. Jh.n.Chr.
Herkunftsort:Emona
Fundort (historisch):EmonaDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in Pleiades.
Fundort (modern):LjubljanaDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames.
Geschichte:1849 auf dem Schlossberg bei Vertiefung der Zisterne gefunden.
Aufbewahrungsort:Ljubljana, Narodni Muzej Slovenije, Inv.Nr. L 33
Konkordanzen:CIL 03, 03854
AIJ 00182
RINMS 00049
UBI ERAT LUPA 3697
Literatur:Müllner, Emona Nr. 209.
Abklatsch:
EPSG_447
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:leicht beschädigt
Farbe:grau
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.447
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.417