Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 444

Inschrift:
Transkription:
1-7: S-förmig geschwungene Cauda als Querhaste in den Buchstaben F und G.1Mem-
2oria Fl(avi) Pusinnionis optio(nis)
3leg(ionis) II Pannonic(a)e qui vixit
4annos XXXX stupendi-
5a XVIII Iu^stin^ius (h)eres p-
6ro pietate posuit
7miinam.
Übersetzung:Zum Andenken an Flavius Pusinnio, den Optio der 2. pannonischen Legion, der 40 Jahre lebte, 8 Dienstjahre (ableistete). Iustinianus, der Erbe hat es aus Pflichtgefühl aufgestellt.
Kommentar:die Buchstaben der letzten Zeile ergeben keinen Sinn.
Sprache:Latein
Gattung:Grabinschrift
Beschreibung:Grabstele aus Sandstein oben abgeschnitten, sodass von der Nische nur noch der untere Teil mit den Füßen eines Mannes, der möglicherweise einen Schild hält erhalten blieb.
Maße:Höhe: 61 cm
Breite: 72 cm
Tiefe: 13 cm
Zeilenhöhe:7 cm
Datierung:3.-4. Jh.n.Chr.
Herkunftsort:Mogontiacum
Fundort (historisch):MogontiacumDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in Pleiades.
Fundort (modern):MainzDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames.
Geschichte:1881 beim Kanalbau in der Kaiser-Friedrich-Straße gefunden.
Aufbewahrungsort:Mainz, Landesmuseum, Inv.Nr. S 581
Konkordanzen:CIL 13, 06849
CSIR-D -02-05, 00018
EDH 55789
Abklatsch:
EPSG_444
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:gut erhalten
Farbe:grau
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.444
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.414