Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 435

Inschrift:
Transkription:
1C(aio) Annio C(ai) f(ilio) Pol(lia)
2: Eperodia statt Eporedia.2Prisco Eperodia (!)
3scr(ibae) lib(rario)
4Cornelia Q(uinti) f(ilia) Marcella
5mater fecit
6Q(uintus) Titius Terentius Florinus
7locum sepulturae dedit.
Übersetzung:Für Gaius Annius Priscus, Sohn des Gaius, aus dem Stimmbezirk Pollia, aus Eporedia, dem Buchhalter, hat Cornelia Marcella, Tochter des Quintus, die Mutter das gemacht. Quintus Titius Terentius Florinus gab den Grabplatz.
Kommentar:Eporedia ist das heutige Ivrea in der Provinz Turin.
Sprache:Latein
Gattung:Grabinschrift
Beschreibung:Grabplatte aus Marmor mit mehrfach profiliertem Inschriftenfeld.
Datierung:unsicher
Herkunftsort:Rom
Fundort (historisch):RomDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in Pleiades.
Fundort (modern):RomDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames.
Aufbewahrungsort:Rom, Museo Vaticano, Galleria Lapidaria, Inv.Nr. 7508
Konkordanzen:CIL 06, 01858 (p 3818)
Literatur:Di Stefano Manzella Fig. 38b Nr. 42.
Abklatsche:
EPSG_435A
Aufbewahrung:gerahmt
Zustand:leicht beschädigt
Farbe:braun
EPSG_435B
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:gut erhalten
Farbe:grau
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.435
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.404