Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 434

Inschrift:
Transkription:
1Aninia M(arci) f(ilia) M[agna et]
2Seia Ionis et Cor[nelia Ephyre]
3magistra[e B(onae)
4D(eae)] porticum rest[ituerunt et]
5aediculam [Fonionis].
Übersetzung:Aninia Magna, Tochter des Marcus und Seia, Tochter des Ion und Cornelia, Tochter des Ephyros, die Dienerinnen der Bona Dea haben die Säulenhalle wieder hergestellt und den Tempel des Fonio.
Sprache:Latein
Gattung:Bauinschrift
Beschreibung:Kalksteinplatte mit ungerahmter Inschrift.
Maße:Höhe: 48 cm
Breite: 127,5 cm
Datierung:unsicher
Herkunftsort:Aquileia
Fundort (historisch):AquileiaDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in Pleiades.
Fundort (modern):AquileiaDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames.
Geschichte:San Stefano
Aufbewahrungsort:Triest, Civico Museo di Storia ed Arte, Orto Lapidario
Konkordanzen:CIL 05, 00757 (p 1024)
InscrAqu -01, 00158
D 04894
UBI ERAT LUPA 15995
Abklatsch:
EPSG_434
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:leicht beschädigt
Farbe:grau
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.434
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.403