Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 410

Inschrift:
Transkription:
1Dìs Manibus
2L(ucio) (hedera) Volusio
3: O am Ende sehr klein.3Paridi a cubiculo
4: T in procuratori erhöht.4et procuratorì L(uci) n(ostri)
5Claudia Helpis cum
6: T am Ende erhöht.6Volusia Hamilla et
7Volusio (hedera) Paride
8filì(i)s suis coniugi suo
9bene (hedera) merenti
10permissu (hedera) L(uci) n(ostri).
Übersetzung:Den göttlichen Manen (geweiht)! Für Lucius Volusius Paris, dem Kammerdiener und Verwalter unseres (Herrn) Lucius (hat) Claudia Helpis zusammen mit Volusia Hamilla und Volusius Paris, ihren Kindern, ihrem Gatten für seine Wohltaten und mit Erlaubnis unseres (Herrn) Lucius (das Grabmal errichtet).
Sprache:Latein
Gattung:Grabinschrift
Beschreibung:Grabaltar aus Marmor mit einem Krug auf der rechten Schmalseite und einer Opferschale rechts.
Datierung:unsicher
Herkunftsort:Rom
Fundort (historisch):RomDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in Pleiades.
Fundort (modern):RomDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames.
Aufbewahrungsort:Rom, Museo Vaticano, Pio Clemen. Belved.
Konkordanzen:CIL 06, 07370 (p 3852)
D 07406a
Abklatsch:
EPSG_410
Aufbewahrung:gerahmt
Zustand:stark beschädigt
Farbe:braun
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.410
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.377