Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 375

Inschrift:
Transkription:
1D(is) I(nferis) M(anibus)
2Aurelius
3Iovinus
4veter(anus) leg(ionis)
5XIII Gem(ina)
6mil(es) torquatus
7et duplarius
8: Mesie statt Moesiae.8e Mesis (!) sup(erioris)
9Aurel(iae) Urse
10co(n)iugi
11: karisseme statt karissimae.11karisseme (!).
Übersetzung:Den göttlichen Manen der Unterwelt (geweiht)! Aurelius Iovinus, Veteran der 13. Legion Gemina, ein Soldat ausgezeichnet mit dem Halsreif und mit doppelten Sold, aus Obermösien, (hat es) der liebsten Gattin Aurelia Ursa (errichtet).
Sprache:Latein
Gattung:Grabinschrift
Beschreibung:Rechteckstele mit profilgerahmtem Inschriftenfeld und mehrfach profiliertem eingeschriebenen Giebeldreieck mit Rosette und schlanken Delphinen in den Zwickeln, die ebenfalls einen breiten Rahmen haben.
Maße:Höhe: 159 cm
Breite: 59 cm
Zeilenhöhe:Zeile 1: 5 cm, Zeile 2-5: 4 cm, Zeile 6-9. 11: 3,5 cm, Zeile 10: 2,5-3 cm
Datierung:3. Jh.n.Chr.
Herkunftsort:Emona
Fundort (historisch):EmonaDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in Pleiades.
Fundort (modern):LjubljanaDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames.
Aufbewahrungsort:Ljubljana, Narodni Muzej Slovenije, Inv.Nr. L 40
Konkordanzen:CIL 03, 03844 (p 1734)
CIL 03, 13398
D 02434
Schober 00019
AIJ 00172
ILJug -01, 00316e
RINMS 00043
AE 1994, 00657
UBI ERAT LUPA 2923
Literatur:Müllner, Emona Nr. 193.
Abklatsch:
EPSG_375
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:leicht beschädigt
Farbe:grau
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.375
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.339