Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche

EPSG 370

Inschrift:
Transkription:
1: auf der Gesimsleiste.1D(is) M(anibus) s(acrum)
2Iuliae Severae κύρι
3ἀγαθῇ magni et rari
4in omnibus exemplis
5vitae suae feminae
6Severus Aug(usti) lib(ertus)
7fecit coniugi optu-
8mae cum qua vixit
9annis XXX de qua ni-
10hil conqueri potuit
11nisi quot celeri fato
12intercepta sit.
Übersetzung:Den göttlichen Manen geweiht! Für Iulia Severa, der tüchtigen Frau, groß und einzigartig in allen Lebenslagen, seiner Frau hat Severus, kaiserlicher Freigelassener (das Grabmal) gemacht, der besten Gattin mit der er 30 Jahre zusammenlebte,über die er sich nicht beklagen kann, bis auf das Schicksal, das sie ihm zu schnell weggenommen hat.
Sprache:Latein, Griechisch
Gattung:Grabinschrift
Beschreibung:Grabaltar mit profilgerahmtem Inschriftenfeld und dem Porträt der Verstorbenen in einer Bogennische zwischen Akroteren.
Datierung:unsicher
Herkunftsort:Rom
Fundort (historisch):RomDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in Pleiades.
Fundort (modern):RomDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames.
Aufbewahrungsort:Rom, Museo Vaticano, Galleria Lapidaria, Inv.Nr. 8410
Konkordanzen:CIL 06, 20679
IG 14, 01711
CLE +00436
IGUR -02-01, 00634
EDB 0
Literatur:Di Stefano Manzella fig. 19a Nr. 130.
Abklatsch:
EPSG_370
Aufbewahrung:gerahmt
Zustand:gut erhalten
Farbe:braun
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.370
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.334