Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 313

Inschrift:
Transkription:
1: Vor, zwischen und nach dem DM blattähnliche Interpunktionen.1D(is) M(anibus)
2Miniciae Capi-
3tolinae v(ixit) a(nnis) XL
4m(ensibus) VI d(iebus) VIII
5fec(it) matri pien(tissimae)
6Fl(avia) Tacita.
Übersetzung:Den göttlichen Manen der Minicia Capitolina (geweiht), die 40 Jahre, 6 Monate und 8 Tage lebte. Der pflichtbewußtesten Mutter hat es Flavia Tacita gemacht.
Sprache:Latein
Gattung:Grabinschrift
Beschreibung:Kleiner Grabaltar mit eingeschriebenen Akroteren und einem bogenförmigen Bildfeld mit einem Lorbeerkranz in der Mitte auf der Bekrönung.Das Inschriftenfeld hat eine einfache Umrahmungslinie.
Maße:Höhe: 27 cm
Breite: 28 cm
Datierung:unsicher
Aufbewahrungsort:Rom, Museo Vaticano, Galleria Lapidaria, Inv.Nr. 7755
Konkordanzen:CIL 06, 22529
Literatur:Di Stefano Manzella fig. 32a Nr. 63.
Abklatsch:
EPSG_313
Aufbewahrung:gerahmt
Zustand:gut erhalten
Farbe:braun
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.313
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.273