Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 205

Inschrift:
Transkription:
1- - - - - -
2[.]Au[r]el[ius?]
3Cast^elia^nus
4tesser(arius) d(ono) d(edit)
5Tertullo co(n)s(ule).
Übersetzung:...hat Aurelius Castelianus, der Tesserarius (diesen Stein) gestiftet. Im Jahr des Konsulates des ...... und des Tertullus.
Kommentar:HIRSCHFELD hat im CIL Asellus Castelian gelesen.
Die in Frage kommenden Konsuln sind: Sex. Sulpicius Tertullus 158 n. Chr. und P. Iulius Scapula Tertullus Priscus 195 n. Chr.
Sprache:Latein
Gattung:Weihinschrift
Beschreibung:Altar aus Kalk-Sandstein oben und rechts abgebrochen.
Maße:Höhe: 40 cm
Breite: 41,5 cm
Tiefe: 27 cm
Zeilenhöhe:Zeile 1-3: 3 cm, Zeile 4: 2,5 cm
Datierung:2. Jh.n.Chr.
Herkunftsort:Carnuntum
Fundort (historisch):CarnuntumDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in Pleiades.
Fundort (modern):Bad Deutsch-AltenburgDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames.
Geschichte:1877 in Bad Deutsch Altenburg im Garten der Palffy gefunden.
Aufbewahrungsort:Hainburg, Antikendepot Niederösterreich, Inv.Nr. 45
Konkordanzen:CIL 03, 11207
MaCarnuntum 00066
CSIR-OE -S-01, 545
MaCarnuntum-1 , 63
EE -04, 00529
Literatur:O. HIRSCHFELD, AEM 1, 1877, 140 Nr. 16.
Abklatsch:
EPSG_205
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:gut erhalten
Farbe:weiß
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.205
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.157