Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 185

Inschrift:
Transkription:
Col. I
1Cutia M(ani) l(iberta)
2Europa
3ex testamento (sestertium) M
4M(arcus) Poppilius M(arci) l(ibertus) Sotericus
5sibi et lìbert(is) lìbertab(usque) posterìsq(ue) eius
6huius monumenti sìve sepulchrum est
7pars tertia est
8L(ucius) Cominius L(uci) l(ibertus) Diogenessibi et lìbert(is)
9lìbertab(usque) posterìsq(ue) eius huius monumenti
10sive sepulchrum est pars tertia est.
Col. II
11D(ecimus) Fidustius
12D(ecimi) l(ibertus) Heraclida
13sibì et
14lìbertis lìbertabusq(ue)
15suìs posterisq(ue) eorum
16huius monumenti sive sepulchrum est
17pars tertiam D(ecimi) Fidusti Heraclidae
18in f(ronte) p(edes) XIX
19in a(gro) p(edes) XVI.
Übersetzung:Cutia Europa, Freigelassene des Manius, (hat) laut Testament 1000 Sesterzen (für das Grab bezahlt). Marcus Popillius Sotericus, Freigelassener des Marcus (hat es) für sich und die freigelassenen Männer und Frauen und die Nachkommen (gemacht), ihm gehört von diesem Monument oder Grab ein Drittel. Lucius Cominius Diogenes, Freigelassener des Lucius (hat es) für sich und die freigelassenen Männer und Frauen und die Nachkommen (gemacht). Ihm gehört von diesem Monument oder Grab ein Drittel. Decimus Fidustius Heracles, Freigelassener des Decimus (hat es) für sich und die freigelassenen Männer und Frauen und die Nachkommen (gemacht). Ihm gehört von diesem Monument oder Grab ein Drittel. (Das Grabmal des ) Decimus Fidustius Heracles (miss) in der Breite 19 Fuß, in der Länge 16 Fuß.
Sprache:Latein
Gattung:Grabinschrift
Beschreibung:Platte aus Marmor mit leicht vertieftem Inschriftenfeld, in dem zwei Inschriften nebeneinander stehen.
Maße:Höhe: 46 cm
Breite: 100 cm
Zeilenhöhe:1-4 cm
Datierung:1. Jh.n.Chr.
Herkunftsort:Rom
Fundort (historisch):RomDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in Pleiades.
Fundort (modern):RomDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames.
Geschichte:Aus der Sammlung Delfini.
Aufbewahrungsort:Rom, Museo Capitolino, Inv.Nr. NEC 2167
Konkordanzen:CIL 06, 16705 (p 3519)
AE 2003, +00029
Literatur:Suppl. It. Imagines 454-455 Nr. 1641.
Abklatsch:
EPSG_185
Aufbewahrung:gerahmt
Zustand:stark beschädigt
Farbe:braun
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.185
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.136