Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 165

Inschrift:
Transkription:
1A(ulo) Platorio A(uli) f(ilio)
2Serg(ia) Nepoti
3Aponio Italico
4Maniliano
5C(aio) Licinio Pollioni
6co(n)s(uli) auguri legat(o) Aug(usti)
7pro pr(aetore) provinc(iae) Bri-
8tanniae leg(ato) pro pr(aetore) pro-
9vinc(iae) German(iae) inferior(is)
10leg(ato) pro pr(aetore) provinc(iae) Thrac(iae)
11leg(ato) leg(ionis) I Adiutricis
12quaest(ori) provinc(iae) Maced(oniae)
13curat(ori) viarum Cassiae
14Clodiae Ciminiae novae
15Traianae candidato divi
16Traiani trib(uno) mil(itum) leg(ionis) XXII
17Primigen(iae) p(iae) f(idelis) praet(ori) trib(uno)
18pleb(is) III vir(o) capitali
19patrono
20d(ecreto) d(ecurionum).
Übersetzung:Dem Aulus Platorius Nepos, Sohn des Aulus, aus dem Stimmbezirk Sergia, dem Aponius Italicus Manilianus, dem Gaius Licinius Pollio, dem Konsul, dem Augur, dem Statthalter der Provinzen Britannien, Untergermanien, Thrakien, dem Kommandanten der 1. Legion Adiutrix, dem Quästor der Provinz Macedonien, dem Verwalter der neuen viae Cassiae Clodiae Ciminiae Traianae, dem Leibwächter des göttlichen Trajan, dem Militärtribunen der 22. Legion Primigenia Pia Felix, dem Prätor, dem Volkstribun, dem Mitglied des Dreierkollegiums der Hauptstadt, dem Patronus (wurden das Ehrenmal aufgestellt) auf Beschluss des Gemeinderates.
Sprache:Latein
Gattung:Ehreninschrift
Beschreibung:Statuenbasis aus Marmor mit profilgerahmtem Inschriftenfeld.
Maße:Höhe: 99 cm
Breite: 64,5 cm
Tiefe: 23 cm
Datierung:2. Jh.n.Chr.: Hadrianisch
Herkunftsort:Aquileia
Fundort (historisch):AquileiaDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in Pleiades.
Fundort (modern):AquileiaDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames.
Geschichte:1805 in Aquileia gefunden.
Aufbewahrungsort:Aquileia, Museo Archeologico, Lapidario, Inv.Nr. 21
Konkordanzen:CIL 05, 00877 (p 1025)
CIL 03, *00239
D 01052 (p 173)
InscrAqu -01, 00498
IEAquil 00065
AE 1959, 00155
AE 1995, +00571
EDH 33176
UBI ERAT LUPA 13415
Literatur:G. Alföldy, Epigraphische Quellen (Heidelberg 1984) 99 Nr. 88.
C. Panciera, Antichità Altoadriatiche 30, 1987, 98 Nr. 1
Abklatsch:
EPSG_165
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:gut erhalten
Farbe:weiß
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.165
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.129