Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 144

Inschrift:
Transkription:
1: T höher als die anderen Buchstaben.1[Fortissimo ac]
2[florentissimo]
3Imp(eratori) Caes(ari) C(aio) Aur(elio) Val(erio)
4Diocletiano
5P(io) F(elici) Invicto Aug(usto) cons(uli) V
6p(atri) p(atriae) off(iciales) a s(criniis?)
7curante Tib(erio) Cl(audio) Severo v(iro) c(larissimo)
8d(evoti) n(umini) m(aiestati)q(ue) eius semper | |
9locus adsignatus ab
10Iallio Basso et
11Commodo Orfitiano
12cur(atoribus) oper(arum) publ(icarum) c(larissimis) v(iris)
13cur(atoribus)
14M(arco) Caecilio Athenaeo
15M(arco) Valerio Midia
16L(ucio) Aelio Amphitale
17dedic(ata) XVIII K(alendas) Ian(uarias)
18Augustis n(ostri)
19Antonino III et Vero II co(n)s(ulibus).
Übersetzung:Dem stärksten und mächtigsten Imperator Caesar Gaius Aurelius Valerius Diocletianus Pius Felix Invictus Augustus, zum fünften Mal Konsul, Vater des Vaterlandes, haben Kanzleibeamte unter der Leitung von Tiberius Claudius Severus, dem erlauchtesten Herrn, immer ergeben seiner göttlichen Majestät (das geweiht). Der Ort wurde zugewiesen von Iallius Bassus und Commodus Orfitianus, den Kuratoren für die öffentlichen Arbeiten, den erlauchtigsten Herren, von den Kuratoren Marcus Caecilius Athenaeus, Marcus Valerius Midia und Lucius Aelius Amphitalis. Geweiht am 15. Dezember im Jahr unseres Augustus als Antoninus zum dritten Mal und Verus zum zweiten Mal Konsul waren.
Kommentar:Die Weihung war für den Kaiser Diocletian durch nicht näher bezeichnete officiales.
Sprache:Latein
Gattung:Ehreninschrift
Beschreibung:Ungerahmte Platte.
Datierung:3. Jh.n.Chr.: 293 n. Chr. wegen cos. V
Herkunftsort:Rom
Fundort (historisch):RomDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in Pleiades.
Fundort (modern):RomDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames.
Aufbewahrungsort:Rom, Museo Vaticano, Galleria Lapidaria, Inv.Nr. 6902
Konkordanzen:CIL 06, 01119 (p 3071, 3778, 4325)
Literatur:Di Stefano Manzella fig. 52 Nr. 17.
Abklatsch:
EPSG_144
Aufbewahrung:gerahmt
Zustand:gut erhalten
Farbe:braun
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.144
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.115