Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 134

Inschrift:
Transkription:
1Gannico Manni
2filio fili(i) et
3filiae vivi fecere.
Übersetzung:Dem Gannicus, Sohn des Mannus haben es die Sohne und Töchter zu Lebzeiten gemacht.
Kommentar:Beide Namen gehören in den keltischen Sprachkreis.
Sprache:Latein
Gattung:Grabinschrift
Beschreibung:Platte aus Marmor mit beschädigten Rändern und verwitterter Oberfläche.
Maße:Höhe: 58 cm
Breite: 71 cm
Tiefe: 12 cm
Zeilenhöhe:Zeile 1: 9 cm, Zeile 2: 7 cm, Zeile 5.5: 3 cm
Datierung:1.-2. Jh.n.Chr.
Fundort (modern):Radlje ob DraviDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames.
Geschichte:1832 auf einem Acker gefunden.
Aufbewahrungsort:Graz, Universalmuseum Joanneum, Depot, Inv.Nr. 111
Konkordanzen:CIL 03, 05102
ILLPRON 01835
RIS 00340
EDH 57828
UBI ERAT LUPA 1235
Literatur:S. Djura Jelenko - J. Visočnik, AArchSlov 57, 2006, 377, 409, Nr. 17.
Abklatsch:
EPSG_134
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:gut erhalten
Farbe:hellbraun
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.134
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.104