Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 128

Inschrift:
Transkription:
1Hospiti divi
2Claudi liberto
3tabulario Leonidiano
4Polybius lib(ertus)
5et sibi fecit et suis
6posterisque eorum.
Übersetzung:Für Hospes, dem Freigelassenen des göttlichen Claudius, dem Tabularius Leonidianus hat Polybius, der Freigelassene, es gemacht und für sich und die Seinen und deren Nachkommen.
Sprache:Latein
Gattung:Grabinschrift
Beschreibung:Grabaltar aus Marmor mit profilgerahmtem Inschriftenfeld. Die Bekrönung ist mit nach innen gewandten Voluten mit Rosetten im Zentrum und Blattwerk als Füllung dekoriert und endet in Pulvini mit Rosettendekor vorne, wobei der linke abgebrochen ist.
Datierung:1. Jh.n.Chr.: Nennung des verstorbenen Kaisers Claudius.
Herkunftsort:Rom
Fundort (historisch):RomDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in Pleiades.
Fundort (modern):RomDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames.
Aufbewahrungsort:Rom, Museo Vaticano
Konkordanzen:CIL 06, 09060 (p 3891)
D 01641
Abklatsch:
EPSG_128
Aufbewahrung:gerahmt
Zustand:leicht beschädigt
Farbe:braun
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.128
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.97