Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 1079G

Inschrift:
Transkription:
1-2: Bei der ersten Inschrift handelt es sich um ein Distichon.1Εὔθυμος Λοκρὸς Ἀστυκλέος τρὶς Ὀλύμπι ̕ ἐνίκων͘
2: Die zweite Hälfte des Pentameters wurde geändert. Dadurch wurde auch die ursprünglich gegebene Anordnung der Buchstaben (stoichedon) gestört. Zur Änderung sowie den Gründen siehe Ebert 16 (p 70-71).2εἰκόνα δ’ ἔστησεν τήνδε βροτοῖς ἐσορᾶν.
vacat
3: Das letzte Wort (ἀνέθηκε) wurde vom selben Korrektor der zweiten Zeile nachträglich hinzugefügt. Siehe Ebert 16 (p 70).3Εὔθυμος Λοκρὸς ἀπὸ Ζεφυρίο ἀνέθηκε.
4Πυθαγόρας Σάμιος ἐποίησεν.
Übersetzung:"Ich, Euthymos, des Astykles Sohn, aus Lokroi, habe dreimal bei den Olympien gesiegt; den Sterblichen zur Betrachtung hat er dies Standbild aufgestellt."
Euthymos aus dem epizephyrischen Lokroi hat (dieses Standbild) geweiht, Pythagoras aus Samos hat es gemacht.
(Üs. des Epigramms: Ebert 16, p 69)
Kommentar:Die Siege des Faustkämpfers Euthymos in Olympia fallen in die Jahre 484, 476 und 472 v.Chr. Siehe Moretti, Olympionikai, p 86, Nr.191; p 89-90, Nr.214; p 91, Nr.227.
Das Standbild erwähnt auch Pausanias (VI 6,6).
Sprache:Griechisch
Gattung:Ehreninschrift
Beschreibung:Basis aus pentelischem Marmor
Maße:Höhe: 33,6 cm
Breite: 88,4 cm
Tiefe: 86 cm
Zeilenhöhe:2-2,5 cm
Datierung:(nach) 472 v.Chr.: "nach 472 v.Chr." Ebert 16 (p 69); "472" CEG-01, 00399. Der dritte Sieg des Euthymos in Olympia datiert mit 472 v.Chr.
Herkunftsort:Olympia
Fundort (historisch):OlympiaDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in Pleiades.
Fundort (modern):OlympiaDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames., gegenüber der Nordostecke des Zeustempels
Aufbewahrungsort:Olympia, Museum, Inv.Nr. 357
Konkordanzen:IvO 144
IAG 13
Ebert 16
CEG -01, 00399
Literatur:L. Moretti, Olympionikai. I vincitori negli antichi agoni olimpici, Rom 1957 (Atti della Accademia nazionale dei Lincei - Memorie VIII,8,2), p 86, Nr.191; p 89-90, Nr.214; p 91, Nr.227.
M. B. Poliakoff, Kampfsport in der Antike. Das Spiel um Leben und Tod, Düsseldorf 2004, p 169-170.
Abklatsch:
EPSG_1079G
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:gut erhalten
Farbe:weiß
Anmerkungen:Der zweite Teil der Inschrift, d.h. der links anzufügende Abklatsch, fehlt. Das vorhandene Stück bietet lediglich das Ende der ersten drei Zeilen.
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Christian Wallner
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.1079g
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.63