Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 1053G

Inschrift:
Transkription:
1-2: Die Inschrift ist in klassischer kyprischer Silbenschrift abgefasst. Die Schriftzeichen sind sehr sorgfältig ausgeführt.1o-wa-na-xe · sa-ta-si-ya-se
2sa-ta-si-ka-ra-te-o-se
Ὁ ϝάναξ̣ Στασίyας
Στασικράτεος
Übersetzung:Prinz Stasias, Sohn des Stasikrates.
Kommentar:Es handelt sich möglicherweise um eine Weihung des Prinzen Stasias. Masson, ICS 211.
Sprache:Kyprische Silbenschrift
Gattung:Sonstige Inschrift
Beschreibung:Block aus cremfarbenem Marmor
Maße:Höhe: 32 cm
Breite: 45 cm
Tiefe: 16 cm
Zeilenhöhe:3-3,5 cm
Datierung:4. Jh. v.Chr.: "vers la fin du IVe s." Masson, ICS 211.
Herkunftsort:Soli
Fundort (historisch):SoloiDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in Pleiades.
Fundort (modern):SoliDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames., "trouvée dans les ruines de Soli" Masson, ICS 211.
Aufbewahrungsort:Paris, Musée du Louvre, Inv.Nr. AM 1861
Konkordanzen: Masson, ICS 211
Literatur:I. Nicolaou, Cypriot inscribed stones. Picture book, Nikosia 1971 (Republic of Cyprus, Department of Antiquities; no. 6), p 16, plate XIV (a).
Abklatsch:
EPSG_1053G
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:leicht beschädigt
Farbe:weiß
Anmerkungen:Der Abklatsch ist an einigen Stellen leicht durchlöchert; eine Seite ist auf Grund der Lagerung vergilbt bzw. verschmutzt. Er bietet zwei Kopien derselben Inschrift.
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Christian Wallner
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.1053g
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.45