Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 1047G

Inschrift:
Transkription:
1-4: Die Schrift verläuft stoichedon.1Οἰ[νηὶ]ς ἐνίκ[α].
2[— — δ]ωρος Μελ[ησ]ίο Ὀῆθ[εν] ἐχορή[γει].
3[— — ]ικλῆς ηὔ[λε]ι. Διοφ[ῶν] ἐδίδα[σκε].
4Ἱππ[οδ]άμας ἦ[ρχ]ε.
Übersetzung:(Die Phyle) Oineis errang den Sieg.
[— —]doros, (Sohn) des Melesias, aus (dem Demos) Oe, war Chorege.
[— —]ikles war Aulet. Diophon inszenierte.
Hippodamas war Archon.
Kommentar:Es handelt sich um die Siegerinschrift der Phyle Oineis anlässlich des Erfolges bei einem dramatischen oder dithyrambischen Agon im Jahre 375/4 v.Chr.
Z.2: Oe war ein Demos der Phyle Oineis, zwischen Athen und Eleusis in der thriasischen Ebene gelegen.
Z.2: Der Chorege war im 4. Jh. für die Finanzierung dramatischer und dithyrambischer Chöre verantwortlich.
Z.3: Für die Inszenierung zeichnete Diophon verantwortlich. Zur Person siehe LGPN-02, p 132 (s.v. Διοφῶν [1]).
Z.4: Hippodamas war der Archon eponymos dieses Jahres. Zur Person siehe LGPN-02, p 237 (s.v. Ίπποδάμας [2]).
Sprache:Griechisch
Gattung:Ehreninschrift
Beschreibung:Das Monument besteht aus drei Fragmenten (a-c) aus pentelischem Marmor. Der Abklatsch umfasst Fragment b, d.h. den mittleren Teil der Inschrift.
Maße:Höhe: 21 cm
Breite: 23 cm
Tiefe: 35 cm
Zeilenhöhe:2,3-3 cm
Datierung:375/374 v.Chr.: Die Datierung ergibt sich aus der Nennung des Archon eponymos Hippodamas.
Herkunftsort:Athen
Fundort (historisch):AthenDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in Pleiades.
Fundort (modern):AthenDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames., in der Nähe des Areopags (Fragment a und c).
Aufbewahrungsort:Athen, Epigraphisches Museum, Inv.Nr. 10667-10669
Konkordanzen:IG-022, 03037
IG-021, 01235
Literatur:LGPN-02, p 132 (s.v. Διοφῶν [1]).
LGPN-02, p 237 (s.v. Ίπποδάμας [2]).
Abklatsch:
EPSG_1047G
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:leicht beschädigt
Farbe:weiß
Anmerkungen:Oben und unten vergilbt, unten zudem Brandspuren.
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Christian Wallner, Martin M. Bauer
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.1047g
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.41