Onlineportal Alte Geschichte und Altertumskunde

TEI-DokumentDruckversion» nächste Inschriftzur Kategoriensuche« vorherige Inschrift

EPSG 10

Inschrift:
Transkription:
1-4: Buchstabe L mit kurzer Schräghaste (Krähenfuß).1Asculepio (!)
2Aug(usto) sac(rum)
3Vol(usius ?) Ursus
4vot(um) sol(vit) m(erito).
Übersetzung:Dem erhabenen Asklepios geweiht. Volusius Ursus hat das Gelübde eingelöst wie es der Gott verdient hat.
Sprache:Latein
Gattung:Weihinschrift
Beschreibung:Altar oder profilgerahmte Platte aus Marmor.
Maße:Höhe: 24 cm
Breite: 27 cm
Zeilenhöhe:2,5-3 cm
Datierung:2.-3. Jh.n.Chr.
Herkunftsort:bei Völkermarkt
Fundort (modern):St. Peter am WallersbergDer Link verweist auf den Normdateneintrag des Ortes in GeoNames., bei Völkermarkt
Geschichte:An der Kirche eingemauert.
Aufbewahrungsort:St. Peter am Wallersberg , An der Kirche eingemauert
Konkordanzen:CIL 03, 11538
ILLPRON 00467
AEA 1999/00, +00006
EDH 57317
UBI ERAT LUPA 9018
Literatur:Frankfurter, AEM 9, 1885, 260.
Breitwieser, Medizin im römischen Österreich, 94f.
Abklatsche:
EPSG_10A
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:gut erhalten
Farbe:weiß
EPSG_10B
Aufbewahrung:Kasten
Zustand:gut erhalten
Farbe:weiß
Impressum:
Herausgeber:Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Karl-Franzens-Universität Graz
Datenerfassung:Ingrid Weber-Hiden
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities, Universität Graz
Rechte:Creative Commons BY-NC-SA 4.0
Permalink:http://gams.uni-graz.at/o:epsg.10
Handle:hdl.handle.net/11471/504.40.2