Siegel der Bischöfe der Salzburger Metropole

Erzbischof Georg, Salzburg

Permalink: https://gams.uni-graz.at/o:epis.sa-133

Hauptsiegel

Datierung: 1586-11-10

Foto: Rudolf K. Höfer

Zeichnung: Ludwig Freidinger

LIDO-DokumentDruckversion
Beschreibung
Avers-Typ:Bildnissiegel
Avers-Bildinhalt
Allgemeine Beschreibung:Das Siegel zeigt den SF als Halbfigur mit Mitra in einer Kielbogenarchitektur, die mit ihren Türmchen bis zum Siegelrand hinaufreicht. Der SF hat die rechte Hand segnend erhoben. In der Linken hält er vor der linken Schulter mit dem Pannisellus das Pedum mit einer nach außen gerichteten schmuckvollen Curva. Das ringförmige mit Kreuzen bestickte Pallium ruht auf den Schultern. In die Architektur integriert ist das Postament, in dem die Jahreszahl „1586“ in arabischen Ziffern eingraviert ist. Seitlich der Nische hält jeweils ein Engel mit über den Schultern ausgebreiteten Flügeln ein Wappen, das auf Konsolen mit Pflanzenornamenten aufliegt, rechts das Erzbistumswappen, links das Familienwappen des SF.
Heraldische Beschreibung:Familienwappen Kuenburg: Geviert, (1) und (4) gespalten von Rot und Silber eine Kugel in verwechselten Farben, (2) und (3) geteilt von Schwarz und Silber eine Türangel (Maueranker) in verwechselten Farben (von Steyerberg).##Erzbistumswappen: Gespalten, vorne in Gold ein rot gezungter schwarzer Löwe, hinten in Rot ein silberner Balken.
Transkription
Umschrift
Schrifttyp:Kapitalis
Abgrenzung innen:Linie
Abgrenzung außen:Linie
Transliteration:+ S(igillum) + GEORGII + ARCHIEP(iscop)I + SALISBV[R]GEN(sis) + APOSTOLIC"AE" + S[E(dis) + LE]GATI
Übersetzung:Siegel Georgs Erzbischof von Salzburg, Legat des Apostolischen Stuhls
Aufschrift
Schrifttyp:arabische Ziffern
Abgrenzung:Postament
Transliteration:[☼ 1586 ☼]
Übersetzung:1586
Materialität
Form:rund
Maße:49 mm
Typ des Siegels:Abdruck
Siegelstoff:Siegelwachs
Farbe:

rot

Befestigung:anhängend an Pergamentstreifen, in einer naturfarbigen Schale
Zustand:doppelter Abdruck, Wachs im Siegelbild unten flächig ausgebrochen
Metadaten
Siegelführer:

Erzbischof

Georg von Kuenburg der Erzdiözese Salzburg

1586-06-18 bis 1587-01-25

Georg wurde am 18.7.1580 zum Koadjutor des Salzburger Erzbischofs Johann Jakob mit dem Recht der Nachfolge gewählt und am 7.11.1580 päpstlich bestätigt. Als Johann Jakob am 4.5.1586 verstarb, trat Georg am 18.6.1586 die Nachfolge an, die Bischofsweihe empfing er am 5.10.1586.

Aufbewahrungsort:

Salzburg, Salzburger Landesarchiv

Salzburg Erzstift, OU 1586 XI 10

Urkunde, 1586-11-10, Salzburg

Weitere Siegel:sa-132
Literatur

Franz Ortner, Art. Kuenburg, Georg von. Die Bischöfe des Heiligen Römischen Reiches: 1448 bis 1648 hg. Erwin Gatz (Berlin 1996) 391.

Franz Martin, Die Wappen der Regenten von Salzburg 1495 bis 1805 (Wien 1948) 14f.

Impressum
Editorische Redaktion:Höfer Rudolf K.
Datenerfassung:Feiner Martin
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities
Herausgeber:Institut für Kirchengeschichte und kirchliche Zeitgeschichte, Karl-Franzens-Universität Graz