Siegel der Bischöfe der Salzburger Metropole

Fürstbischof Franz III., Lavant

Permalink: https://gams.uni-graz.at/o:epis.la-112

Hauptsiegel

Datierung: 1844-10-01

Foto 1: Feiner Martin

Foto 2: Feiner Martin

LIDO-DokumentDruckversion
Beschreibung
Avers-Typ:Wappensiegel
Avers-Bildinhalt
Heraldische Beschreibung:Das Siegel zeigt einen gespaltenen Schild, vorne (Bistum Lavant) schräggeteilt von Gold und Rot, oben ein schräg nach oben schreitender rot gezungter schwarzer Löwe, unten ein silberner Schräglinksbalken, hinten (persönliches Wappen) geteilt, oben in Rot ein Tatzenkreuz mit rundem Zentrum und darin der sitzende heilige Rupert mit Mitra und Nimbus, die rechte Hand segnend erhoben, in der Linken eine Salzkufe haltend und das Pedum in der Armbeuge, unten fünfmal geteilt von Silber und Blau. ##Der Schild ist timbriert: Mitra schrägrechts auf dem Schildrand, Pedum schräglinks hinter dem Schild, darüber Prälatenhut mit beidseitig an Schnüren herabhängenden zehn Quasten (1:2:3:4), dahinter hermelingefütterter Wappenmantel unter Fürstenhut.
Transkription
Umschrift
Schrifttyp:Kapitalis
Transliteration:FRANCISCUS XAVERIUS D(ei). G(ratia). PRINCEPS ET EPISC(opus). LAVANTINUS ETC.
Übersetzung:Franz Xaver von Gottes Gnaden Fürst und Bischof von Lavant etc.
Materialität
Form:rund
Maße:47 mm
Typ des Siegels:Abdruck
Siegelstoff:Papiersiegel
Befestigung:aufgedrückt
Zustand:intakter Abdruck
Metadaten
Siegelführer:

Fürstbischof

Franz III. Xaver Kuttnar der Diözese Lavant

1843-11-23 bis 1846-03-08

Am 23.11.1843 nominierte ihn der Salzburger Fürsterzbischof Friedrich VI. zu Schwarzenberg zum Fürstbischof von Lavant. Die Konfirmation erteilte er ihm am 28.12., konsekriert wurde er am 3.3.1844 in Salzburg. Die Inthronisation fand am 19.3. statt.

Aufbewahrungsort:

Maribor, Erzdiözesanarchiv Maribor

Slomšek I/1, I/2; I/88

Urkunde, 1844-10-01, St. Andrä/Lavanttal

Weitere Siegel:la-113la-114la-115
Literatur

France M. Dolinar, Art. Kuttnar, Franz Xaver. Die Bischöfe der deutschsprachigen Länder: 1785/1803 bis 1945 hg. Erwin Gatz (Berlin 1983) 425f.

Impressum
Editorische Redaktion:Höfer Rudolf K.
Datenerfassung:Feiner Martin
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities
Herausgeber:Institut für Kirchengeschichte und kirchliche Zeitgeschichte, Karl-Franzens-Universität Graz