Siegel der Bischöfe der Salzburger Metropole

Fürstbischof Ignaz Franz, Lavant

Permalink: https://gams.uni-graz.at/o:epis.la-110

Signet

Datierung: 1826-05-30

Foto: Feiner Martin

LIDO-DokumentDruckversion
Beschreibung
Avers-Typ:Wappensiegel
Avers-Bildinhalt
Heraldische Beschreibung:Das Siegel zeigt zwei ovale Schilde nebeneinander. – Rechts (Bistum Lavant): Schräggeteilt von Gold und Rot, oben ein schräg nach oben schreitender rot gezungter schwarzer Löwe, unten ein silberner Schräglinksbalken. – Links (persönliches Wappen): Aus einer Wolke wachsend der heilige Andreas mit Andreaskreuz in den Händen. ##Die Schilde sind timbriert: Prälatenhut darüber mit beidseitig an Schnüren herabhängenden zehn Quasten (1:2:3:4), dahinter hermelingefütterter Wappenmantel unter Fürstenhut, Pedum schrägrechts hinter dem Wappenmantel, Mitra schräglinks auf dem Wappenmantel.
Materialität
Form:oval
Maße:24 x 28 mm
Typ des Siegels:Abdruck
Siegelstoff:Siegellack
Farbe:

rot

Befestigung:aufgedrückt
Zustand:bei der Brieföffnung in zwei Teile gebrochenes Siegel
Metadaten
Siegelführer:

Fürstbischof

Ignaz Franz Sales Zimmermann der Diözese Lavant

1824-05-19 bis 1843-09-28

Am 19.5.1824 wurde er zum Fürstbischof von Lavant nominiert. Die Konfirmation durch Kaiser Franz I. erfolgte am 8.8., die Konsekration am 12.8. und die Inthronisation am 21.11.

Aufbewahrungsort:

Maribor, Erzdiözesanarchiv Maribor

Vizitacije 1800-1828; Signatura F 61 Stev

Briefumschlag, 1826-05-30, Heiligenkreuz bei Rohitsch-Sauerbrunn

Weitere Siegel:la-109la-111
Literatur

France M. Dolinar, Art. Zimmermann, Ignaz Franz Sales. Die Bischöfe der deutschsprachigen Länder: 1785/1803 bis 1945 hg. Erwin Gatz (Berlin 1983) 838f.

Impressum
Editorische Redaktion:Höfer Rudolf K.
Datenerfassung:Feiner Martin
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities
Herausgeber:Institut für Kirchengeschichte und kirchliche Zeitgeschichte, Karl-Franzens-Universität Graz