Siegel der Bischöfe der Salzburger Metropole

Bischof Hartnid, Gurk

Permalink: https://gams.uni-graz.at/o:epis.gu-30

Signet als Rücksiegel

Datierung: 1291-11-12

Foto: Rudolf K. Höfer

Zeichnung: Ludwig Freidinger

LIDO-DokumentDruckversion
Beschreibung
Avers-Typ:Wappensiegel
Avers-Bildinhalt
Heraldische Beschreibung:Das Siegel zeigt möglicherweise einen aufgerichteten Löwen.
Materialität
Form:schildförmig, oben abgerundet
Maße:14 x 20 mm
Typ des Siegels:Abdruck
Siegelstoff:Siegelwachs
Farbe:

naturfarben

Befestigung:anhängend an Fäden
Zustand:intakter Abdruck
Metadaten
Siegelführer:

Bischof

Hartnid von Lichtenstein-Offenberg der Diözese Gurk

1283 bis 1298-11-28

Hartnid ist am 2.2.1284 erstmals als Bischof von Gurk belegt.

Aufbewahrungsort:

Graz, Steiermärkisches Landesarchiv

AUR 1409

Urkunde, 1291-11-12, Gurk

Weitere Siegel:gu-28gu-29
Literatur

Christine Tropper, Art. Hartnid von Lichtenstein-Offenberg. Die Bischöfe des Heiligen Römischen Reiches: 1198 bis 1448 hg. Erwin Gatz (Berlin 2001) 211.

Impressum
Editorische Redaktion:Höfer Rudolf K.
Datenerfassung:Feiner Martin
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities
Herausgeber:Institut für Kirchengeschichte und kirchliche Zeitgeschichte, Karl-Franzens-Universität Graz