Siegel der Bischöfe der Salzburger Metropole

Bischof Egon, Gurk

Permalink: https://gams.uni-graz.at/o:epis.gu-165

Hauptsiegel

Datierung: 1991-06-24

Foto: Dr. Peter Tropper, Archiv der Diözese Gurk

LIDO-DokumentDruckversion
Beschreibung
Avers-Typ:Wappensiegel
Avers-Bildinhalt
Heraldische Beschreibung:Das Siegel zeigt einen geteilten Schild: Oben gespalten, vorne in Schwarz ein silbern bewehrter goldener Löwe, hinten geteilt von Rot und Silber (Bistum Gurk), unten in Blau ein goldener Kelch, der eine goldene Hostie umgibt (persönliches Wappen).##Der Schild ist timbriert: Vortragekreuz pfahlweise in der Mitte hinter dem Schild, darüber Prälatenhut mit beidseitig an Schnüren herabhängenden sechs Quasten (1:2:3), unter dem Schild in zwei Zeilen der Wahlspruch des Bischofs: OMNIA VESTRA – VOS AUTEM CHRISTI.
Transkription
Umschrift
Schrifttyp:Kapitalis
Abgrenzung innen:Linie
Abgrenzung außen:Linie
Transliteration:• EGON KAPELLARI • EPISCOPUS GURCENSIS • KLAGENFURT
Übersetzung:Egon Kapellari, Bischof von Gurk, Klagenfurt
Aufschrift
Schrifttyp:Kapitalis
Transliteration:OMNIA VESTRA | VOS AUTEM CHRISTI.
Übersetzung:Alles ist euer – ihr aber gehört Christus
Materialität
Form:rund
Maße:39 mm
Typ des Siegels:Abdruck
Siegelstoff:Papierprägung
Befestigung:aufgedrückt
Zustand:intakter Abdruck
Metadaten
Siegelführer:

Bischof

Egon Kapellari der Diözese Gurk

1981-12-07 bis 2001-03-14

Am 7.12.1981 wurde er zum Bischof von Gurk ernannt und am 24.1.1982 konsekriert. Seine Translation nach Graz-Seckau fand am 14.3.2001 statt.

Aufbewahrungsort:

Klagenfurt, Archiv der Diözese Gurk

Nachlass Dompropst Dr. Colerus Geldern, Kart. 1

Urkunde, 1991-06-24, Klagenfurt

Literatur

Peter G. Tropper, Art. Kapellari, Egon. Die Bischöfe der deutschsprachigen Länder: 1945–2001 hg. Erwin Gatz (Berlin 2002) 252.

Impressum
Editorische Redaktion:Höfer Rudolf K.
Datenerfassung:Feiner Martin
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities
Herausgeber:Institut für Kirchengeschichte und kirchliche Zeitgeschichte, Karl-Franzens-Universität Graz