Siegel der Bischöfe der Salzburger Metropole

Weihbischof Sixtus, Gurk

Permalink: https://gams.uni-graz.at/o:epis.gu-104

Datierung: unbekannt

keine Abbildung vorhanden
LIDO-DokumentDruckversion
Hinweis zum Siegel
derzeit kein Siegel bekannt
Beschreibung
Materialität
Metadaten
Siegelführer:

Weihbischof

Sixtus Carcanus der Diözese Gurk

1614 bis 1627

Am 21.7.1614 wurde er Titularbischof von Germanica und auf Bitten des Gurker Bischofs Johann Jakob von Lamberg Weihbischof in Gurk. Er verließ das Bistum im Jahr 1621, blieb aber nominell Gurker Weihbischof bis 1627.

Aufbewahrungsort:

unbekannt

Literatur

Peter G. Tropper, Art. Carcanus, Sixtus. Die Bischöfe des Heiligen Römischen Reiches: 1448 bis 1648 hg. Erwin Gatz (Berlin 1996) 92.

Impressum
Editorische Redaktion:Höfer Rudolf K.
Datenerfassung:Feiner Martin
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities
Herausgeber:Institut für Kirchengeschichte und kirchliche Zeitgeschichte, Karl-Franzens-Universität Graz