Siegel der Bischöfe der Salzburger Metropole

Bischof Albert I., Chiemsee

Permalink: https://gams.uni-graz.at/o:epis.ch-3

Hauptsiegel

Datierung: 1237

Foto: Rudolf K. Höfer

Zeichnung: Ludwig Freidinger

LIDO-DokumentDruckversion
Beschreibung
Avers-Typ:Thronsiegel
Avers-Bildinhalt
Allgemeine Beschreibung:Das Siegel zeigt das Gesicht des SF mit Mitra und die angehobene Linke mit einem offenen Evangelienbuch.
Transkription
Umschrift
Schrifttyp:Gotische Majuskel, Unziale
Abgrenzung innen:Linie
Abgrenzung außen:Linie
Transliteration:+ A[LB]𐌴R[T]V[S] [---] S
Übersetzung:Albert
Materialität
Form:spitzoval
Maße:54 x 66 mm
Typ des Siegels:Abdruck
Siegelstoff:Siegelwachs
Farbe:

naturfarben

Befestigung:aufgedrückt hinten eingehängt
Zustand:Fragment
Metadaten
Siegelführer:

Bischof

Albert I. der Diözese Chiemsee

1234 bis 1247-10-29

Albert wurde im Jahr 1234 vom Salzburger Erzbischof Eberhard II. von Regensberg zum Bischof von Chiemsee ernannt. Er erklärte seine Resignation im Jahr 1244, die Papst Innozenz IV. am 29.10.1247 bestätigte.

Aufbewahrungsort:

Wien, Haus-, Hof- und Staatsarchiv

Salzburg Domkapitel, AUR 1237

Urkunde, 1237, Bischofshofen

Literatur

Manfred Heim, Art. Albert. Die Bischöfe des Heiligen Römischen Reiches: 1198 bis 1448 hg. Erwin Gatz (Berlin 2001) 128.

Robert Steiner, Die Entwicklung der Bayerischen Bischofssiegel von der Frühzeit bis zum Einsetzen des spitzovalen Throntypus. Teil 1 Darstellung (Quellen und Erörterungen zur Bayerischen Geschichte 40, München 1998) 315f.

Eva Neukirch, Das Erscheinen von Familienwappen im bischöflichen Siegelbild. Diss. (Erlangen–Nürnberg 1994) Teil 2, C, 70.

Impressum
Editorische Redaktion:Höfer Rudolf K.
Datenerfassung:Feiner Martin
Datenmodellierung:Zentrum für Informationsmodellierung - Austrian Centre for Digital Humanities
Herausgeber:Institut für Kirchengeschichte und kirchliche Zeitgeschichte, Karl-Franzens-Universität Graz