Dialect Cultures

Datenbank bairisch-österreichischer Mundartkunst vor 1800

Gattung: Lyrik
Genre:
Zeitraum Entstehung: 1790 +/- 10
Textvarianten:
Kommentar:

10-strophiges Wildererlied mit realistischer Schilderung einer Hirschpirsch, bei der nach dem Abschuss der Jäger herbeieilt; weil aber der Wilderer in der Ich-Rolle das erlegte Tier und das Gewehr rechtzeitig verstecken kann, muss der Aufseher ohne Kommentar abziehen. Überraschenderweise weitet sich das Lied gegen Ende zu einem Streitdialog zwischen zwei Liebenden. In der 9. Stophe spricht offenbar eine weibliche Rolle, die sich über den erschreckten 'Bruthen' (?) lustig macht und ihm empfiehlt heimzugehen und sein Büchsel für immer an den Nagel zu hängen. Die Schlussstrophe bringt noch einmal den männlichen Sprecher, der um Einlass winselt, doch das weibliche Ich bleibt hart: "Ich laß dich nimmer einer, und macht dir nimmer auf, und schau dir um ein andre, unsre Lieb ist aus".

Permalink: http://hdl.handle.net/11471/510.15.950
Zuletzt geändert: am: 31.8.2016 um: 20:16:25 Uhr