Dialect Cultures

Datenbank bairisch-österreichischer Mundartkunst vor 1800

Gattung: Lyrik
Genre:
Zeitraum Entstehung: Ende 18. Jh.
Textvarianten:
Kommentar:

Siebenstrophiges Weberpreislied.
Die Bedeutung der Weber wird in einer Aufzählung verschiedener Personen und Gruppen, denen die Arbeit der Weber dienlich ist, ausgeführt; auch die Wertschätzung der Weber wird eingemahnt („aber i kan enkhs sagn: d webr müests in Ehren haben: wer d weber veracht: der wird von got gestraft“ (Str.7)).

Der Text ist nicht durchgängig, aber stellenweise deutlich dialektal, wobei die letzte Strophe eine gegenüber den anderen stärkere mundartliche Prägung aufweist.

Permalink: http://hdl.handle.net/11471/510.15.869
Zuletzt geändert: am: 30.8.2016 um: 15:18:56 Uhr