Dialect Cultures

Datenbank bairisch-österreichischer Mundartkunst vor 1800

Gattung: Drama
Genre:
Zeitraum Entstehung: etwa 1737-1741
Textvarianten:
Kommentar:

Die Komödie 'Der versehnte (d.h.: versöhnte) Weiber-Feind' ist uns im Ganzen - soweit bekannt - nicht überliefert. Erhalten sind lediglich die Arien daraus, die im zweiten Band der Sammlung 'Teutsche Arien' überliefert sind.

Im Stück enthalten sind unter anderem (neben tendentiell eher nicht-mundartlichen Gesangseinlagen) zwei stärker dialektal markierte Arien des Bernardon enthalten: 'Niemand kan das Ding sich dencken, wie mir is' und 'Was du mir? du mir Ohrfeigen?' .

Ein genaues Entstehungsdatum dieses Stücks ist nicht überliefert. Die Stücke der Ariensammlung sollen insgesamt im Zeitraum von ca. 1737 bis 1757 im Wiener Kärntnertor-Theater aufgeführt worden sein; für den ersten Band lässt sich darüber hinaus lt. Pirker eine Entstehungszeit zwischen etwa 1737 und 1741 annehmen (siehe dazu die Anmerkungen bei der Quelle).

Das Motiv des "Weiberfeindes" kommt im (Wiener) im Theater des 18. Jahrhunderts häufiger vor; belegt ist neben diesem Stück etwa eines mit dem Titel "Der verliebte Weiberfeind" von Weiskern (Text) und Fauner (Musik), das 1752 auf der k.k. priv. deutschen Schaubühne zu Wien gegeben wurde sowie ein - nur mehr durch einen überlieferten Theaterzettel belegtes - Stück von Joseph Felix von Kurz ("Der Weiberfeind"), das 1766 in Nürnberg aufgeführt wurde. Ob und wie diese Stücke möglicherweise zusammenhängen, ist aufgrund der mangelhaften Überlieferung nicht mehr rekonstruierbar (vgl. Brandner-Kapfer 2007, S. 620 und Pirker 1927, S. 442).

Eine gedruckte Fassung der Arien war in der Libretti-Sammlung der Herzoglich Öffentlichen Bibliothek Meinungen enthalten (Neue Arien,/ Welche in der/ Comoedie,/ Betitult:/ Der versehnte/ Weiber=feind,/ gesungen werden. [12 S., o.O. u. J.; vermutlich Wien, vor 1744]); diese Sammlung ist aber seit dem 2. Weltkrieg verschollen. Vgl. dazu Goltz 2008.

Literatur:
Permalink: http://hdl.handle.net/11471/510.15.624
Zuletzt geändert: am: 22.8.2016 um: 14:40:02 Uhr