Dialect Cultures

Datenbank bairisch-österreichischer Mundartkunst vor 1800

Gattung: Lyrik
Genre:
Zeitraum Entstehung: 1790
Textvarianten:
Kommentar:

Lied auf die Krönung Leopolds II im Jahr 1790.
Die Reise der Prinzen Karl und Leopold von Wien nach Frankfurt/M. und die Krönung werden bewundernd geschildert: „das möcht ich gern sehn, gäb ain Gulden zum Lohn. / Was Freuden, was Wundä wird dort z’sehn seyn, / wies d’Zeutung thut geben von Franfurt am Mayn.“

(Im zweiten Lied dieser Flugschrift ( "Viktori! jetzt ist nun die Krönung vorbei" ) wird die Schilderung fortgesetzt.)

Die Sprache ist im Lied wenig an einer 'authentischen' Wiedergabe von Dialekt orientiert, dennoch wird die Rede des ehrfürchtig berichtenden Bauern durch Schreibung, einzelne Wendungen und Syntax eindeutig als dialektal markiert.

Literatur:
Permalink: http://hdl.handle.net/11471/510.15.249
Zuletzt geändert: am: 21.12.2015 um: 14:44:30 Uhr