Dialect Cultures

Datenbank bairisch-österreichischer Mundartkunst vor 1800

Gattung: Drama
Genre:
Autoren:
Zeitraum Entstehung: um 1755
Hauptvariante (Text):
Textvarianten:
Kommentar:

Komödie von Joseph Felix von Kurz, um 1755.
Überliefert ist ein Scenario mit den Gesangseinlagen und den - mehr oder weniger - ausführlichen Beschreibungen der extemporierten Szenen dazwischen, die vor allem in einer Aneinanderreihung der im Titel angekündigten "Schelmereyen" von Bernardon und Lucrino bestehen.

Dementsprechend wird das Stück im "Avertissement" des Drucks auch angekündigt: "Dieses heutige Lust-spiel also ist eine völlige Phantasie von mir, ich gebe es für kein Regel-mäßiges Stück her, sondern ich flattire mich nur in selben, daß ich jene, so es ansehen werden, mit Gewalt zum Lachen zwingen wolle [...]." (hier wiedergegeben nach Brandner-Kapfer 2007, S. 414)

Eine der Arien (die auch in zumindest einem anderen Stück Verwendung fand) ist stärker dialektal markiert: "Es ist halt wahr, und ist halt g'wiß" (Bernardon als Kutscher)

Literatur:
Permalink: http://hdl.handle.net/11471/510.15.1503
Zuletzt geändert: am: 30.8.2016 um: 14:27:53 Uhr