Dialect Cultures

Datenbank bairisch-österreichischer Mundartkunst vor 1800

Originaltitel: Hans in der Klause / eine / komische Oper / in / II Acten / von / Maurus Lindemayr
Typus: Handschrift
Entstehungszeitraum: 1790 - 1810
Entstehungsort: Hallstatt
Standort: unbekannt
Varianten:
Kommentar:

Inhalt:
im Theatertext als Arien integriert sind auch zwei a.a.O. einzelüberlieferte Dialektlieder:
Nacha Buem, nacha, wie wird enk so bang [f. 10v; 12. Arie, 4 Strophen ohne Melodie]
Da Fasching geht davon [f. 13r-13v; 18. Arie, 3 Strophen ohne Melodie]

Die Hallstätter Handschrift aus Privatbesitz, die Einzinger für seine Edition verwertet, ist dort umfassend beschrieben und wird hier lediglich mit Titelzitat angeführt. Wo sich diese Handschrift im Moment befindet, konnte aufgrund der dürftigen Hinweise bei Einzinger nicht eruiert werden. Zwei weitere Abschriften waren dem Innsbrucker Germanisten noch nicht bekannt:

(vgl. Neuhuber 2008, S. 404)

Literatur:
Zuletzt geändert:am: 25.6.2015 um: 12:03:39 Uhr