Dialect Cultures

Datenbank bairisch-österreichischer Mundartkunst vor 1800

Originaltitel: Sturm, Marcelin: Lieder zum Theil in baierischer Mundart von P. Marcelin Sturm, ehemaligem Augustiner. In Musik gesetzt nach den eigenen Melodien des Verfassers von dem kön. Advokaten Giehrl in Neunburg vorm Walde. [O.O.: o.V.] 1819.
Typus: Druck
Detail Typus: postum hrsg. Liedersammlung
Herausgeber: J. Giehrl
Entstehungsjahr: 1819
Standort: z.B. digital auf Google Books
Varianten:
Kommentar:

Es handelt sich hierbei um eine postum veröffentlichte Zusammenstellung der Lieder Sturms, die nach Angaben des Herausgebers Giehrl mit Ausnahme eines einzigen sämtliche Lieder aus dem Nachlass des Autors und Komponisten enthalten soll (vgl. Giehrl 1819, S. IIIff.).
Den Liedern selbst wurden dabei keine Informationen zur jeweiligen Entstehungszeit beigegeben, so kann Diesbezügliches nur erschlossen werden. Vermutlich ist dabei etwa Hollands Ausführungen zur Sturms Biographie und Werk zu folgen, welcher angibt, dass die Lieder „größtentheils in der Zeit seines fahrenden Studentenlebens zu Ingolstadt entstanden“ (Holland 1894, S. 46) seien bzw. „aus der wahren Sturm- und Drang-Zeit des Dichters stammen“ (ebda., S. 47), d.h. auf vor 1788 zu datieren sind; einige Lieder - etwa "Die zwey alten Teutschen" - müssen jedoch später entstanden sein, wird in ihnen doch u.a. die Französische Revolution thematisiert.
Die Lieder wurden - wie unterschiedliche andere erhaltene Überlieferungen belegen - sowohl mündlich als auch schriftlich verbreitet und auch bearbeitet bzw. variiert. Welche Unterlagen genau dem Herausgeber vorlagen, ist leider nicht bekannt.

Ein Druck findet sich z.B. in der Bayerischen Staatsbibliothek unter der Signatur P.o.germ. 1428 i-1.

Vgl. zur Sammlung u.a. die Einleitung von Giehrl (1819), in der sich u.a. Bemerkungen zur Edition sowie Ausführlicheres zu Sturms Biographie (in recht persönlichen Zügen) findet sowie die Arbeit von Holland (1894, S. 45-48), der neben Informationen zur Biographie Sturms auch Ausführungen zum Liedwerk bietet.

Literatur:
Zuletzt geändert:am: 12.5.2015 um: 14:41:38 Uhr