Dialect Cultures

Datenbank bairisch-österreichischer Mundartkunst vor 1800

Geburtsjahr: 1716
Sterbejahr: 1768
Kategorie: Autor
Biographie:

Geboren im niederösterreichischen Stockerau, besuchte er zunächst die Piaristenschule in Horn, dann in Nikolsburg und Wien, ehe er in Seitenstetten eintrat und 1736 die Profess ablegte. Zum Studium der Theologie und Jurisprudenz wird er nach Salzburg geschickt; seine Primiz hält er 1741. In den folgenden Jahren ist er u.a. Sakristan an der Wallfahrtskirche auf dem Sonntagsberg, wo er 1749 mit seinen Schülern das Stück 'Pecus inventum' mit deutschen Interludien aufführte. 1760-1768 war er Prior seines Stifts, kurz vor seinem Tod übernahm er die Pfarre Allhartsberg. Bekannt blieb Pabichler vor allem durch seinen 'Tendelbaß'.

Vgl. Haider, Seitenstetten, S. 103-114

Werke:
Literatur:
Zuletzt geändert: am: 9.5.2013 um: 19:43:09 Uhr