Dialect Cultures

Datenbank bairisch-österreichischer Mundartkunst vor 1800

Geburtsjahr: 1728
Sterbejahr: 1812
Kategorie: Autor
Biographie:

Johann Michael Kagerer war Geistlicher und soll daneben ein beliebter Volksdichter gewesen sein. In seinen späteren Lebensjahren war er (bis zu seinem Tod) als Vikar in Alm (Pinzgau) tätig.

1770 "Cooperator in Binzgey" [Angabe nicht von mir #es - Bezugsquelle ist ev. Folgendes?: http://books.google.at/books?id=m7xAAAAAcAAJ&pg=PT14]
1774-1776 Pfarrer von Flachau [Angabe nicht von mir #es - Bezugsquelle ist ev. Folgendes?: http://books.google.at/books?id=88AAAAAAcAAJ&pg=PA330]
1776-1795 Pfarrer von Itter (s. http://www.res.icar-us.eu/index.php?title=Kagerer,_Johann_Michael)

Kommentar:

Kommentare zur Literatur zu Kagerer:
Brenner (1892c, S. 300): Brenner äußert in diesem Aufsatz die Vermutung über einen direkten Einfluss eines schon 1758 entstandenen Liedes, 'Gott gseng enckh Essn!' ['Der Andächtige Pauer'], auf das von Kagerer zur neuerlichen Weihe der Kirche St. Lorenz bei Mariapfarr verfasste Gedicht (von 1759).
Hartmann (1892b, S. 231): Hartmann erwähnt Kürsinger als Autor des Kirchweihliedes 'Gott g'segn enk's, alli Herrn!'.
Hartmann (1913, S. 19): Hartmann nennt in dieser Anthologie Kagerer als Verfasser von 'Gott g'segn enk's, alli Herrn!'.
Kürsinger (1853, S. 559): In seiner historischen, ethnographischen und statistischen Beschreibung des Lungaus führt Kürsinger an angegebener Stelle Kagerer als Autor an und weist ihn als beliebten Volksdichter und späteren Vikar von Alm aus.
Pörnbacher (1990, S. 1224): Hier findet sich im Autoren- und Werkregister ein Eintrag zu Kagerer, der wenige biographische Informationen enthält.
Pörnbacher (1966, S. 869): Pörnbacher nennt in seinem Aufsatz zur literarischen Entwicklung Bayerns Kagerer mit seinem Kirchweihlied als Beispiel für einen Dichter im Bereich der geistlichen Literatur, von dem ein Dialektgedicht überliefert ist.

Werke:
Literatur:
Zuletzt geändert: am: 2.7.2013 um: 10:07:49 Uhr